Wie aus der Angst die Liebe entsteht

Welche Wirkungsweise die große Angst der Massen nun in unserem Alltag erzeugt, macht sich gerade deutlich bemerkbar. Wir bewegen uns in einem Fluss von destruktiven Energien, verursacht durch Gedanken, mit denen wir uns Tag für Tag beschäftigen. Das Ergebnis ist die Sicht auf die Welt und damit auch unsere emotionale Stimmung. Doch die Welt ist immer relativ. Jeder handelt immer von seiner eigenen Wahrnehmung aus und glaubt deshalb, dass seine Taten und Entschlüsse „richtig“ seien. Genau diese anscheinende „Richtigkeit“ ist die Gefahr für unsere Gesellschaft.