Depressionen werden überbewertet!

Was versteht man unter einer Depression? Jeder hat das schon mal erlebt: Freudlose, triste Tage, alles erscheint grau in grau, man fühlt sich „deprimiert“. Der Begriff Depression wird häufig gebraucht, um die alltäglichen Schwankungen unseres Befindens zu beschreiben. Mit einer Depression im medizinischen Sinne hat das allerdings nichts zu tun. Aus medizinisch-therapeutischer Sicht ist die Depression eine ernste Erkrankung, die das Denken, Fühlen und Handeln der Betroffenen beeinflusst und erhebliches Leiden verursacht.